© Copyright by W-Creators 2017                                                                                                                                                                                              Impressum   |   Datenschutzerklärung

Marianne Arn-Berger | Richtersmattweg 120 | 3054 Schüpfen | 031 879 09 34 | mba.gesund@gmx.ch

Tiefen Oszillation

Im Gegensatz zu extern applizierten, mechanischen Therapieformen (z. B. Vibration) entsteht der Therapieeffekt von DEEP OSCILLATION® im Gewebe selbst und wirkt über die gesamte Geweetiefe.

DEEP OSCILLATION® ist dadurch besonders schonend und wird zu einer unübertroffenen Behandlungsaltrnative bei frischen Traumata postoperativ, bei akutem Schmerz und im Bereich offener Wunden.

 

Elektrostatische Impulse versetzen das Gewee in angenehme, tiefenwirksame Schwingungen. Diese wirken unmittelbar trophikverbessernd, muskelrelaxierend und lokal entzündungshemmend. Schwellungen und Ödeme werden wesentlich schneller resorbiert, Schmerzen gedämpft.

Die Wundheilung wird gefördert.

 

Anwendungsbereiche

Prä- und postoperative Therapie

Schwellungen und Ödeme können prä und postoperativ wesentlich schneller beseitigt werden als mit herkömmlichen Therapien. Durch extrem frühe Einsetzbarkeit werden Heilungsprozesse gefördert, lokale Entzündungen gehemmt, Schmerzen nachhaltig gedämpft werden.

Lymphödeme

Die Anwendung führt zu einer Volumenreduktion von Ödemen. Die Therapie wirkt anti-fibrotisch, bestehende Fibrosen können wirksam behandelt werden. Verschiedene die Hautqualität betreffende Parameter werden signifikant verbessert.

Traumata

Bei Traumata wirkt DEEP OSCILLATION® unmittelbar ödemmin-dernd und fördert einzigartig die schmerzbefreite Eigenmobilisa-tion. Die Behandlung ermöglicht eine schnellere Zuwendung zu aktiven Therapieformen und Aktivitäten des täglichen Lebens.

Schmerzsyndrome

Bei von chronischen Schmerzen begleiteten Indikationen wie z. B. dem Fibromyalgiesyndrom oder M. Sudeck wirkt DEEP OSCILLATION® nachhaltig reduzierend auf Schmerintensität und -qualität und führt so nicht selten zu einer Reduktion der Medikamentenennahme. Die Behandlung ist in höhem Masse bewegungsfördernd, wirk Muskelsteife und Beeinträchtigungen von Aktivitäten des täglichen Lebens entgegen, bis hin zu konsekutiv positiven Effekten auf Erschöpfungserscheinungen Ängste und Depressionen.

Trainingsnachsorge und Leistungsstabilisierung

In der Trainingsnachsorge ist der schnelle muskelrelaxierende, schmerzdämpfende Effekt und die unmittelbare Wirkung bei Mikrotraumata (Muskelkater) bekannt. Schlakenstoffe und Zellreste werden durch die Behandlung schneller abtransportiert. Dies fördert eine effektivere Nährstoffversorgung der Muskelzellen und beschleunigt so die Wiederherstellung optimaler Leistungs-fähigkeit, Regenerationszeiten im systematischen Trainings-prozess önnen so verkürzt werden.